DATEN / FAKTEN
GESCHICHTE

Bei einem Hof in dritter Generation kommen ein paar Jahrzehnte Geschichte zusammen. Erbaut wurde der Hof bereits 1912. Die Großeltern Lieselotte und Paul Friedrich Wülfken kauften den Hof 1971 und zogen dafür von Hamburg aufs Land.

Damals waren Viehhaltung und Getreideanbau der Schwerpunkt. 1986 wurde der Hof  von den Eltern Hanna und Henning Wülfken übernommen, die diesen zunächst auch mit Getreideanbau und Viehhaltung bewirtschafteten. 1988 wurde die Viehhaltung aufgegeben und mit dem Bau der Getreidetrocknung wurde der Anbau von Raps, Weizen und Gerste zum neuen Hofschwerpunkt.

2007 haben wir den Hof übernommen. Nach meiner landwirtschaftlichen Ausbildung und dem abgeschlossenen Agrarstudium bin ich mit meiner Frau hochmotiviert und inspiriert durchgestartet. 2013 haben wir mit dem Anbau von zwei Hektar Spargel begonnen, 2014 wurde der erste Liensfelder Spargel geerntet und die Marke Liensfelder Landhof entstand. Im selben Jahr haben wir die ersten eigenen Kartoffeln angebaut und vermarktet. Gleichzeitig haben wir Kürbisse gepflanzt und geerntet, seitdem feiern wir alljährlich unser Kürbisfest.

 

Am 01. Mai 2015 eröffneten wir unseren Liensfelder Hofladen. Voller Stolz können wir berichten, dass unsere Kartoffeln in diesem Jahr mit dem Qualitätsgütezeichen Schleswig-Holstein ausgezeichnet wurden.

 

Und wir sind noch lange nicht müde:

Wir haben nun acht Hektar Spargel, sechs Hektar Kartoffeln, einen Hektar Kürbisse und 205 Hektar Getreide...

 

Inga & Jan-Henning Wülfken

Im Dorfe 2

23715 Liensfeld

Öffnungszeiten Hofladen:

Mo. Ruhetag, Di. - Fr. 10 - 17 Uhr

Sa. + So. + Feiertags 9 - 13 Uhr

Datenschutz

Bei einem Hof in dritter Generation kommen ein paar Jahrzehnte Geschichte zusammen. Erbaut wurde der Hof bereits 1912. Die Großeltern Lieselotte und Paul Friedrich Wülfken kauften den Hof 1971 und zogen dafür von Hamburg aufs Land.

Damals waren Viehhaltung und Getreideanbau der Schwerpunkt. 1986 wurde der Hof  von den Eltern Hanna und Henning Wülfken übernommen, die diesen zunächst auch mit Getreideanbau und Viehhaltung bewirtschafteten. 1988 wurde die Viehhaltung aufgegeben und mit dem Bau der Getreidetrocknung wurde der Anbau von Raps, Weizen und Gerste zum neuen Hofschwerpunkt.

2007 haben wir den Hof übernommen. Nach meiner landwirtschaftlichen Ausbildung und dem abgeschlossenen Agrarstudium bin ich mit meiner Frau hochmotiviert und inspiriert durchgestartet. 2013 haben wir mit dem Anbau von zwei Hektar Spargel begonnen, 2014 wurde der erste Liensfelder Spargel geerntet und die Marke Liensfelder Landhof entstand. Im selben Jahr haben wir die ersten eigenen Kartoffeln angebaut und vermarktet. Gleichzeitig haben wir Kürbisse gepflanzt und geerntet, seitdem feiern wir alljährlich unser Kürbisfest.

 

Am 01. Mai 2015 eröffneten wir unseren Liensfelder Hofladen. Voller Stolz können wir berichten, dass unsere Kartoffeln in diesem Jahr mit dem Qualitätsgütezeichen Schleswig-Holstein ausgezeichnet wurden.

 

Und wir sind noch lange nicht müde: Wir haben nun acht Hektar Spargel, sechs Hektar Kartoffeln, einen Hektar Kürbisse und 205 Hektar Getreide...